Corona - Covid-19 News

UPDATE 15. Oktober 2020

Das heutige Statement bezieht sich auf den hervorragenden Artikel in der Zeitschrift “Natur und Heilen“ in dem der bekannte deutsch-schweizer Arzt Dr. Jens Wurster über seine erfolgreichen Behandlung von Corona-Fällen mit Homöopathie aus seiner Praxis berichtet.

Die Behandlung wurde ihm wie vielen anderen Homöopathen irgendwann verboten, doch die Heilungserfolge sprechen für sich.

Interessant ist, dass die Hauptmittel die zur Heilung führten genau die waren, die in meiner Corona-Prophylaxe empfohlen wurden. Bryonia sei besonders hervorgehoben.

Wie schade, dass die Menschen nicht mehr genau hinschauen und eine solch potente und segensreiche Therapie nur ablehnen, weil sie die Wirkung nicht verstehen. Jeder geschulte erfahrene Homöopath kann Covid-19 in vielen Fällen gut behandeln und auch heilen, ob Arzt oder Heilpraktiker!
Leider verbietet das der Gesetzgeber.

Dr. Wurster geht auch auf die Covid-19 Impfung ein:

S. 20 f “Wenn man gegen einen bestimmten Virenstamm impft, kann es sein, dass der Patient dafür gegenüber einem anderen Virusstamm anfälliger wird. Eine im Januar 2020 in der Fachzeitschrift Vaccine veröffentlichten Studie schließt aus Daten von über 6000 Patienten, dass eine InfluenzaImpfung das Risiko anderer Atemwegserkrankungen signifikant erhöht....
Eine andere Studie hat gezeigt, dass z.B. nach der Grippeimpfung das Risiko eine Corona-Infektion zu bekommen um 36% erhöht ist.
In Italien wurden ja im November 2019 über 50% der Bevölkerung gegen Grippe geimpft.

Auch die Spanische Grippe 1918 bis 1920, bei der 40 bis 50 Millionen Menschen gestorben sind, ist im Zusammenhang mit Impfungen zu betrachten. So gab es damals 2 Wellen - bei der ersten Erkrankungswelle sind sehr viel alte und kranke Menschen gestorben, wie bei jeder “normalen“ Grippe auch.
Doch dann kam die zweite Welle, bei der es besonders viele junge Soldaten und Erwachsene erwischt hat.
War bei der zweiten Welle das Virus also bösartiger oder gar mutiert, oder warum starben so viele kräftige junge Menschen? Vor der zweiten Welle gab es Massenimpfungen. Die Nebenwirkungen dieser Impfungen haben zusammen mit dem Virus möglicherweiseviele Todesopfer gefordert. Die Rekruten haben damals bis zu 20 verschiedene Impfungen erhalten....

Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, dass ein möglicher COVID-19-Impfstoff sicher und gut geprüft ist, bevor er auf den Markt kommt. Leider sind viele Zulassungsbestimmungen verändert worden, und die klinischen Tests wurden auf ein Minimum reduziert. Das halte ich für unverantwortlich.
Besonders, da es sich um neuartige RNA-Impfstoffe handelt, die bisher beim Menschen noch nicht zugelassen waren....

Der Schlüssel zu einer guten Gesundheit ist aus meiner Sicht ein gut funktionierendes Immunsystem*. Deswegen sollen wir - auch und gerade im Zuge der andauernden Corona Pandemie - versuchen, unsere Abwehr mit natürlichen Mitteln und der Homöopathie bestmöglichst zu unterstützen.“
Dr. med. Jens Wurster, Locarno

* Zur Stärkung des Immunsystems beachten Sie auch die Tipps unter Corona - Informationen und Prophylaxe

 

UPDATE 27. Juli 2020

Inzwischen geht eine Sommererkältung mit Fließschnupfen durchʻs Land, die m. E. garnichts mit dem Corona Covid-19 Erreger zu tun hat.
Erinnern wir uns nochmals: Covid 19 hatte typischerweise Trockenheit der Schleimhäute mit Geruchs- und Geschmacksverlust.
Diese Erkältung ist meist schnell wieder vorbei oder mit homöopathischen Einzelmitteln aus der Hand des Heilpraktikers oder Arztes schnell zu beheben.

Dass also bestimmte Kindergärten die Auflage machen, bei Fließschnupfen die Kinder nach Hause zu schicken und im Haus zu halten, ist nicht einzusehen. (siehe auch Deutscher Kita Verband)

Und noch etwas zur Maskenpflicht:
Zunächst einmal, ich selbst trage Maske, wo sie gefordert wird. Ansonsten nicht. Denn wir müssen uns klar machen: wir brauchen die Bakterien und Viren von außen um unser Immunsystem zu stimulieren. Wir sollten uns jetzt viel an der frischen Luft und an der Sonne bewegen ohne Maske. Auch im Austausch mit anderen Menschen.

Die Grippezeit kommt bestimmt, stärken wir das Immunsystem jetzt!

Der Gebrauch von viel Desinfektionsmittel macht die Bakterien und Viren nur aggressiver und resistent. Meine Empfehlung für diese “gesunde Sommerzeit“ ist, lassen Sie Ihre Kinder draußen spielen und alle Dinge tun wie bisher. Sie sind eh die Gesündesten der Bevölkerung.

Und ein Wort zu den steigenden Corona-Zahlen:
Wo viel getestet wird, gibt es auch viele Antworten. Nun kommt mehr und mehr heraus, wie viele Menschen mit dem Virus Kontakt hatten. Das sagt aber garnichts darüber aus, ob sie schwere Krankheitssymptome hatten. Das Immunsystem hat reagiert, gut funktioniert und Antikörper gebildet. Diese Menschen sind nicht ansteckend.

Wie gesagt, das Virus hat inzwischen mehrfach mutiert und vielleicht 80% seiner Virulenz verloren. Lassen Sie uns also wieder “normal“ leben.

Seien Sie ohne Angst, denn Angst schwächt.

 

UPDATE 06. Juli 2020

Aus meiner Sicht hat sich die Virulenz des Covid-19 Erregers deutlich abgeschwächt. Das Virus ist hier in Europa soweit mutiert, dass es meist nur noch leichte Erkältungen mit Schnupfen produziert.

In den USA mag noch eine andere Virulenz vorliegen. Die europäischen Länder gehen völlig unterschiedlich mit den Lockerungen wie z.B. der Aufhebung der Maskenpflicht um (z.B. Schweden, die tschechische Republik, Österreich). Deutschland geht “auf Nummer sicher". So ist anzunehmen dass die Beschränkungen noch bis in den Winter gelten werden, bis ins nächste Jahr hinein....

Also “positiv" getestet zu sein besagt heute eigentlich nichts Besonderes mehr.

 

Stand 10. Juni 2020

Eine Zeit, in der so außergewöhnliche Maßregeln die Menschheit reglementieren, eine Zeit, in der Meldungen in Sekundenschnelle den Erdball umrunden, eine Zeit, die Wissenschaftlern wie Politikern ein Höchstmaß an Wissen und Beurteilung abverlangen, bedarf es besonders guter Recherche und Analysen der gegenwärtigen Situation.

Hätten sich nicht viele Menschen gewünscht, dass sich die Fachleute der Welt an einen, wenn auch virtuellen, Tisch setzen um Ihre Ansichten und Ergebnisse auszutauschen?
Forschung ohne Scheuklappen ist gerade jetzt in dieser virusbedrohten Zeit notwendig.

Bestimmte Meldungen fallen bei großer Angst und Unruhe in der Bevölkerung einfach hinten runter, oder werden von den Medien und Meinungsmachern von vorne herein “aussortiert“.

Wussten Sie zum Beispiel,
- dass sich Prinz Charles von England innerhalb kürzester Zeit von seiner diagnostizierte Covid-19 Erkrankung auskurierte. Deutsche und englische Medien zeigten sich erstaunt darüber. Erst im Nachhinein sickerte allmählich durch, dass der Thronfolger von dem indischen Arzt Dr. Isaac Mathai, der das Soukya Ayurveda Resort in Bangalore leitet, mit Homöopathie und Ayurveda geheilt worden war. Die indische Regierung zog daraufhin die verstärkte Konzentration auf die homöopathische Behandlung von Corona in Betracht, doch die SkeptikerBewegung überschlug sich vor Empörung und eine Zeitung schrieb gar: "Prinz Charles muss zum Schweigen gebracht werden!"

Wussten Sie,
- dass eine US-amerikanische Studie vom Januar 2020 an Kriegsveteranen belegte, Grippe-Impfungen erhöhen die Wahrscheinlichkeit an einer Corona-Grippe zu erkranken. Betrachtet wurde die Grippesaison 2017/18. Dabei wurden Personen mit Influenza-Impfung mit Personen ohne Influenza-Impfung verglichen: Das Fazit daraus besagt, dass Grippe-Geimpfte deutlich häufiger an Atemwegs-Infekten erkranken. Tests auf Corona-Viren-Infektionen belegten ein 36% höheres Risiko.

Examining noninfluenza viruses specifically, the odds of both coronavirus and human metapneumovirus in vaccinated individuals were significantly higher when compared to unvaccinated individuals.“ Quelle: Homoepathie Watchblog

Aus meiner eigenen Praxis kann ich bestätigen, Menschen, besonders ältere Personen, die sich 2009/10 gegen Schweinegrippe impfen ließen, hatten im darauffolgenden Winter oft eine schwer verlaufende langwierige Grippe.

Wussten Sie,
- dass es eine organisierte Anti-Homöopathie-Kampagne gibt, die jede Möglichkeit nutzt, um die von ihnen unverstandene und ungeprüfte Heilmethode zu verunglimpfen. Namen sollen hier nicht genannt werden um keine Feindbilder aufzubauen. Die Schlüssel-Personen und Geldgeber sind aber leicht zu finden.

Wussten Sie,
- dass die die Infektionsrate mit Covid-19 schon vor Einführung der Maskenpflicht (29. April) abgeklungen war. Eine zweite Welle zeigt sich nirgendwo auf der Welt. Kleine Schwelbrände wie nach jedem großen Feuer gibt es hie und da vereinzelt. Die sogenannte “Herden-Immunisierung“ hat funktioniert: die Menschen mit “normalem“ Abwehrsystem haben Antikörper gebildet, sind nun immun und damit nicht mehr ansteckend.

Infektionsrate, Entwicklung


Es liegt mir fern, Verschwörungstheorien das Wort zu reden, gibt es ja einen völligen Wildwuchs an Studien und Theorien über die Pandemie. Leider gibt es aber keine Koordination. Was wir brauchen ist ein Masterplan für Fragen und Antworten.
Zum Beispiel wäre es wichtig herauszuarbeiten, wie viele Menschen mit oder am Covid-19- Virus gestorben sind.

Es besteht im Journalismus der Welt ein “kommentierender Sofortismus“, d.h. alles wird sofort erklärt und bewertet, oftmals ohne die Faktenlage ausreichend zu prüfen.

Wäre es da nicht eine gute Antwort: Lerne zu zögern, ehe du urteilst.
(alle Fotos Wikipedia)





zurücknach oben